Züge ohne jede Eile

 

 

"Zug ohne jede Eile" - so nennt der Volksmund im Zittauer Gebirge schon seit der Betriebseröffnung am 21. November 1890 die Schmalspurbahnzüge der ZOJE - der Zittau-Oybin-Jonsdorfer Eisenbahngesellschaft. 

Egal ob ZOJE, nach dem 2. Weltkrieg DR,  neudeutsch SOEG (Sächsisch-Oberlausitzer Eisenbahngesellschaft) oder wie es jetzt werbewirksam heißt: "Zittauer Schmalspurbahnen", diese Züge und die Gegend im Dreiländereck besuchen wir gern.

 

 

VT 137 322 fährt wieder durch das Gebirge!

Im Juni 2001 habe ich einmal mitgeholfen, den VT 137 322 aus dem Schuppen zu schieben. 

Sonst entdeckte man den Triebwagen nur hinter den Fensterscheiben des Lokschuppens oder...

... auf dem Etikett des Bertsdorfer Bahnhofbiers

Während des III. Schmalspurbahnfestivals 2006 stand er aufgebockt ganz hinten im Lokschuppen und verkündete: "Bald fahr ich wieder durch's Gebirge!" Das war ein gutes Zeichen für den Arbeitsfortschritt.

Aber noch lange konnte man den fahrenden Triebwagen nur als Supermodell des Eisenbahnfleischers Frey bewundern. 

Als das nebenstehenden Foto entstand, es war am 10. August 2007 kurz nach 14:00 Uhr, da hatte diesem wunderschönen IIm-Modell inzwischen der echte Triebwagen die Show gestohlen!

Wir hatten es angedroht, wenn der VT 137 322 wieder durchs Gebirge fährt, kommen wir erneut ins Zittauer Gebirge! 
Also waren wir vom 10. bis 12. August 2007 dabei beim 
VSSB Festival "Mit der Schmalspurbahn auf Reisen"
   

Die Wiedergeburt des VT 137 322

fand nach 44 Jahren "Ruhestand" am 10. August 2007, 13:50 Uhr statt. 

Gesund und festlich geschmückt verließ der Kleine den Bertsdorfer Lokschuppen...

...und ging auf "große Fahrt" auf dem Streckennetz der Zittauer Schmalspurbahnen . 

 
Ausfahrt aus Haltepunkt Kurort Oybin Niederdorf

VT 137 322 vor der historischen Wartehalle am Haltepunkt Teufelsmühle


Auf dem Weg nach Kurort Jonsdorf

VT 137 322 vor dem Berg Oybin

   

Es war wieder mal ein schönes Wochenende mit der Zittauer Schmalspurbahn, leider viel zu schnell vorbei. Schon wird der Abspann der "MDR-Bahnzeit" von Gesa Kaehlbrandt im offenen Wagen zwischen Kurort Oybin und Bertsdorf moderiert, untermalt von Dampfloksound und tschechischen Dixielandklängen.

Das wichtigste Fazit dieses Wochenendes im August 2007: Nun fährt er wieder durchs Gebirge (auch wenn es am letzten Tag des VSSB Festival  einen "kleinen" Defekt an dem Schmuckstück gab...)


Bei der Bertsdorfer-Diesel-Doppelausfahrt wird deutlich: zerbrechlich sieht er aus, der schmale VT 137 322  gegenüber dem Dieselzug mit der wuchtigen Ly2d. Aber bei den Schmalspurbahnern im Zittauer Gebirge ist er in guten Händen!

Wer genau hinschaut sieht im Fenster des hinteren Führerstandes einen der Väter des Wiederaufbaus. 
Bei einem künftigen Besuch in der Teufelsmühle und bei den Zittauer Schmalspurbahnern wünschen wir uns aber etwas mehr Sonne auf den Fotos...

 

 

Ein Güterzug auf Zittauer Gleisen

Am 11. und 12. August 2007 konnte man zwischen Zittau und Kurort Jonsdorf das typische Geräusch einer sächsischen IV K hören. 

Eine IV K in Zittau? Die letzte "Zittauer" IV K (99 584) hatte im Juni 2001 Bertsdorf in Richtung Prora verlassen. Im Bertsdorfer Lokschuppen findet man heute die ehemalige Denkmallok 99 555, die wenigstens äußerlich aufgearbeitet werden soll.

Anläßlich des VSSB Festival "Mit der Schmalspurbahn auf Reisen" pendelte die Jöhstädter 99 590 mit einem Güterzug.


Mit Volldampf verläßt der Güterzug den Bahnhof Zittau Vorstadt.


Beladen mit einem FRAMO und einem ROBUR wartet der Zug im Bahnhof Olbersdorf Oberdorf.


Mit Schwung geht der Zug mit seinen drei Waggons in die lange Steigung nach Bertsdorf.


Mit Lademaßüberschreitung unterwegs nach Kurort Jonsdorf?

Der ROBUR-LKW war auf einem normalspurigen Güterwagen und dieser auf einem Rollwagen verladen. Dadurch hatte der Zug eine imposante Höhe. 

Er soll aber unter der Straßenbrücke über das Streckengleis nach Kurort Jonsdorf durchgepaßt haben, zumindest sind mir keine negativen Nachrichten zu Ohren gekommen.

Wäre das eine Alternative für die schrecklich vielen LKW, die im Zittauer Gebirge unterwegs sind?

 

 

III. Schmalspurbahnfestival 2006

Einer der Höhepunkte des Jubiläumsjahres 2006 war das  III. Schmalspurbahnfestival, gefeiert wurde bei den Zittauer Schmalspurbahnen. Mehr darüber auf den Seiten Sächsische Mathematik: 5 Festivals und ein 125. Jahrestag.

 

Blättern Home Aufwärts Blättern

letzte Änderung: 10.10.0714.05.14